Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge, das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 13-78057]
13. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Achtes Gesetz zur Änderung des Arzneimittelgesetzes (G-SIG: 13020872)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIII/526
GESTA-Ordnungsnummer:
M060  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 1029/97 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 13/9996 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 13/11020 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 721 , S. 32C - 32D
1. Beratung:  BT-PlPr 13/222 , S. 20371D - 20372C
2. Beratung:  BT-PlPr 13/241 , S. 22269D - 22305A
3. Beratung:  BT-PlPr 13/241 , S. 22302A
2. Durchgang:  BR-PlPr 728 , S. 349C - 349D
Verkündung:
Gesetz vom 07.09.1998 - Bundesgesetzblatt Teil I 1998 Nr. 61 10.09.1998 S. 2649
Inkrafttreten:
11.09.1998
11.09.2003 (Art. 1 Nr. 50, soweit er § 132 Abs. 4 Satz 1 betrifft)
Sachgebiete:
Recht ;
Gesundheit

Inhalt

Inhalt:Verbot des Dopings und des Versandhandels mit apothekenpflichtigen Arzneimitteln, Durchführung des Handels mit Arzneimitteln nur durch befugte Personen, insbesondere Apotheker, Auskunfts- und Prüfungspflichten der Überwachungsbehörden gegenüber Behörden anderer EU-Mitgliedstaaten, Erleichterung des Datenaustauschs zwischen den zuständigen Behörden durch ein beim DIMDI (Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information) zu errichtendes datenbankgestütztes Arzneimittelinformationssystem, Regelungen zum Umweltschutz und Datenschutz, Informationen der Behörden zu Arzneimittelrisiken und zu Verfahrensvereinfachungen bei der Arzneimittelzulassung; Änderung und Ergänzung zahlreicher §§ des Arzneimittelgesetzes, der §§ 4, 8 und 15 Gesetz über die Werbung auf dem Gebiete des Heilwesens, Neufassungsermächtigung. Dem Bund entstehen jährliche Personalkosten von etwa 250 000 DM, die durch Nutzungsentgelte der Länder (Nutzung des Informationssystems beim DIMDI) abgedeckt werden. Die Länder werden entsprechend ihrer Nutzung mit Kosten belastet. Den Gemeinden entstehen keine Kosten.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung:Klarstellungen und Rechtsbereinigungen zum Arzneimittelgesetz, Präzisierung der Regelungen über die Werbung auf dem Gebiet des Heilwesens.

Nebenschlagwörter:Doping/Verbot des Dopings im Sport * Versandhandel/Verbot des Versandhandels mit apothekenpflichtigen Arzneimitteln * Fachinformationssystem/Errichtung eines Arzneimittelinformationssystems beim Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) * Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information/Errichtung eines Arzneimittelinformationssystems beim Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) * Werbung/ Änderung der §§ 4, 8 und 15 Gesetz über die Werbung auf dem Gebiete des Heilwesens betr. Arzneimittelgesetz  

Schlagwörter

Arzneimittelgesetz ; Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information; Doping; Fachinformationssystem; Gesundheit; Recht; Versandhandel; Werbung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf,Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
29.12.1997 - BR-Drucksache 1029/97
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Agrarausschuss, Finanzausschuss, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse,Urheber: Agrarausschuss, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Finanzausschuss, Gesundheitsausschuss
 
26.01.1998 - BR-Drucksache 1029/1/97
 
AfGesundh, AgrA, FinanzA, AfUmwelt: Änderungsvorschläge - AfGesundh: zusätzlich Stellungnahme - InnenA: keine Einwendungen 
BR -
Plenarantrag,Urheber: Bayern
 
05.02.1998 - BR-Drucksache 1029/2/97
 
Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
06.02.1998 - BR-Plenarprotokoll 721, S. 32C - 32D
Beschluss:
S. 32D - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge
 
BR -
Beschlussdrucksache,Urheber: Bundesrat
 
06.02.1998 - BR-Drucksache 1029/97(B)
BT -
Gesetzentwurf,Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
03.03.1998 - BT-Drucksache 13/9996
Anl. Stellungnahme BR
BT -
Gegenäußerung der BRg zur Stellungnahme des BR,Urheber: Bundesregierung
 
13.03.1998 - BT-Drucksache 13/10122
Anl. GegÄuß BRg
BT -
1. Beratung
 
05.03.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/222, S. 20371D - 20372C
 
Dr. Wolf Bauer, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 20404B-20405C/Anl
Horst Schmidbauer (Nürnberg), MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 20405C-20407A/Anl
Marina Steindor, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 20407A-20408A/Anl
Dr. Dieter Thomae, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 20408A-D/Anl
Dr. Ruth Fuchs, MdB, PDS, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 20408D-20409B/Anl
Dr. Sabine Bergmann-Pohl, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 20409B-20410C/Anl
Beschluss:
S. 20372A - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Sportausschuss
BT -
Nachträgliche Überweisung,Urheber: Bundestag
 
30.03.1998 - BT-Drucksache 13/10258
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Sportausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der GegÄuß BRg gem.§ 80 Abs. 3 GeschOBT 
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
28.05.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/238, S. 21833A
Beschluss:
S. 21833A - nachträgliche Überweisung
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht,Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
17.06.1998 - BT-Drucksache 13/11020
 
Dr. Dieter Thomae, MdB, FDP, Berichterstattung
 
Klarstellungen und Rechtsbereinigungen zum Arzneimittelgesetz, Präzisierung der Regelungen über die Werbung auf dem Gebiet des Heilwesens 
BT -
2. Beratung
 
18.06.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/241, S. 22269D - 22305A
 
Dr. Dieter Thomae, MdB, FDP, Berichterstattung, S. 22271A
Dr. Wolf Bauer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22271A-22272D
Gudrun Schaich-Walch, MdB, SPD, Rede, S. 22272D-22275D
Wolfgang Lohmann (Lüdenscheid), MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 22274D
Monika Knoche, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Rede, S. 22275D-22277A
Dr. Dieter Thomae, MdB, FDP, Rede, S. 22277A-22280A
Dr. R. Werner Schuster, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 22278C-D
Dr. Ruth Fuchs, MdB, PDS, Rede, S. 22280A-22282C
Dr. Dieter Thomae, MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 22282A
Johannes Singhammer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22282C-22284B
Brunhilde Irber, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 22283C,D
Editha Limbach, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 22284A
Horst Schmidbauer (Nürnberg), MdB, SPD, Rede, S. 22284B-22286C,22294C-22295A
Marina Steindor, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Rede, S. 22286C-22288B,22294A-C
Horst Seehofer, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 22288B-22294A
Klaus Kirschner, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 22290B-C
Dr. Martin Pfaff, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 22292C-D
Horst Schmidbauer (Nürnberg), MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 22293B,D
Dr. Susanne Kastner, MdB, SPD, Rede, S. 22295B-22297C
Editha Limbach, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22297C-22299C
Dr. Rolf Olderog, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22299C-22301C
Antje-Marie Steen, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 22300B-C
Dr. Susanne Kastner, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 22300D
Dr. Barbara Höll, MdB, PDS, Zur Geschäftsordnung BT, S. 22302A-D,22303A-22304B
Beschluss:
S. 22302A - Annahme Drs 13/9996 idF Drs 13/11020 mit der vorgetragenen Berichtigung
 
BT -
3. Beratung
 
18.06.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/241, S. 22302A
Beschluss:
S. 22302A - Annahme Drs 13/9996 idF Drs 13/11020
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT,Urheber: Bundestag
 
19.06.1998 - BR-Drucksache 556/98
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend)
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT,Urheber: Bundestag
 
24.06.1998 - BR-Drucksache zu556/98
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse,Urheber: Gesundheitsausschuss
 
29.06.1998 - BR-Drucksache 556/1/98
 
Zustimmung; Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
10.07.1998 - BR-Plenarprotokoll 728, S. 349C - 349D
 
Ursula Männle, MdBR (StMin Bundesangel u. BevollmBund), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 384B-C/Anl
Karl Starzacher, MdBR (StMin Finanz), Hessen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 384D-385B/Anl
Beschluss:
S. 349C - Zustimmung; Entschließung - gem. Art.84 Abs.1 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache,Urheber: Bundesrat
 
10.07.1998 - BR-Drucksache 556/98(B)