Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge, das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-56700]
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur weiteren Fortentwicklung des Finanzplatzes Deutschland (Viertes Finanzmarktförderungsgesetz) (G-SIG: 14019824)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIV/436
GESTA-Ordnungsnummer:
D121  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 936/01(neu) (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/8017 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/8600 (Beschlussempfehlung)
BT-Drs 14/8601 (Bericht)
BT-Drs 14/9096 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 771 , S. 760B - 760C
1. Beratung:  BT-PlPr 14/212 , S. 20960D
2. Beratung:  BT-PlPr 14/228 , S. 22650C - 22657D
3. Beratung:  BT-PlPr 14/228 , S. 22657C - 22657D
2. Durchgang:  BR-PlPr 775 , S. 207B - 208C
Abstimmung über Vermittlungsvorschlag:  BT-PlPr 14/237 , S. 23655D - 23656A
BR-Sitzung:  BR-PlPr 776 , S. 264D - 265B
Verkündung:
Gesetz vom 21.06.2002 - Bundesgesetzblatt Teil I 2002 Nr. 39 26.06.2002 S. 2010
Berichtigung vom 27.06.2002 - Bundesgesetzblatt Teil I 2002 Nr. 42 29.06.2002 S. 2316
Inkrafttreten:
01.07.2002 (übrige Artikel)
01.02.2003 (Artikel 1 § 58 Abs. 1, §§ 59, 60)
01.04.2003 (Artikel 2 Nr. 6b)
19.07.2005 (Artikel 14a)
Sachgebiete:
Wirtschaft

Inhalt

Bezug:Bericht der Regierungskommission "Corporate Governance- Unternehmensführung-Unternehmenskontrolle-Modernisierung des Aktienrechts" vom Juli 2001

Europäische Impulse:Europäische Wertpapierdienstleistungsrichtlinie, E-Geld-Richtlinie u. a.m.

Inhalt:Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Börsen im Rahmen der internationalen Finanzmärkte sowie des Anlegerschutzes, Neuordnung des Maklerrechts, Entkoppelung von Börsenzulassung und Preisfeststellung, Änderung wertpapierrechtlicher Vorschriften, u.a. Ad-hoc-Publizität, Schadenersatzansprüche von Anlegern und Neuregelung für Termingeschäfte, Erweiterung der Geschäftsmöglichkeiten von Kapitalanlagegesellschaften unter Wahrung der Anlegerinteressen, Verbesserung der Aufsicht über das Kreditwesen, u.a. Anpassung an die Baseler Kreditrichtlinie, weitere Maßnahmen gegen Geldwäsche, Angleichung der Anteilseignerkontrolle zwischen Banken- und Versicherungsaufsicht; Neufassung des Börsengesetzes als Art. 1 der Vorlage; Änderung und Ergänzung von zwanzig Gesetzen und Verordnungen. Es entstehen Personalkosten in Höhe von 6,1 Mio. Euro bei der Finanzdienstaufsicht.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung:Zahlreiche Einzeländerungen, u.a. Änderung börsenrechtlicher Vorschriften: Entgeltordnung für Skontoführer und Auflösung der Kursmaklerkammern, Informations- und Meldepflichten beim Wertpapierhandel, Vertriebsregelungen für Fonds, Reduzierung des Bußgelds bei unterlassener Meldung des Aktienrückkaufs, Abschaffung der Gewährsträgerhaftung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes für die DGZ DekaBank, Befugnisnorm zur Weitergabe von Steuergeheimnissen bei Strafverfahren nach § 261 Strafgesetzbuch (Geldwäsche) u.a.m.; Änderung weiterer vier Gesetze und Verordnungen.

Änderungen durch das Vermittlungsverfahren:Streichung der Untersagungsmöglichkeit für Leerverkäufe mit Wegfall der entsprechenden Meldepflicht, Regelung für derivative Geschäfte bei Pfandbriefen mit Kreditinstituten als Treuhänder, Verzicht auf die Aufnahme des Geburtsorts in den Datenabruf zwecks Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismus, Anhebung der Beschränkung des Geschäftsvolumens von Grundstücksbeleihungen für die USA und Kanada; Änderung versch. §§ Gesetz über Pfandbriefe und verwandte Schuldverschreibungen öffentlich-rechtlicher Kreditanstalten.

Nebenschlagwörter:Börsenmakler/Neuordnung des Maklerrechts * Börsenprospekt/Anpassung der Vorschriften zur Ad-hoc-Publizität * Schadenersatz/ Schadenersatzanspruch bei Kapitalanlagen * Baseler Kreditrichtlinie/ Umsetzung in der Kreditwesenaufsicht * Geldwäsche/Weitere Maßnahmen gegen Geldwäsche betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Börsengesetz/ Novelliertes Börsengesetz als Art. 1 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Wertpapierhandelsgesetz/Änderung versch. §§ WpHG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Kapitalanlagegesellschaft/Änderung versch. §§ KAGG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Auslandinvestment-Gesetz/Änderung §§ 7, 12 und 15c AuslInvestmG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Wertpapier-Verkaufsprospektgesetz/ Änderung versch. §§ VerkaufsprospektG und VerkaufsprospektVO betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Kreditwesengesetz/Änderung versch. §§ KWG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Aktiengesetz/Änderung §§ 65, 121 und 406 AktG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Handelsgesetzbuch/Änderung §§ 317 und 340 HGB betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Bürgerliches Gesetzbuch/Aufhebung § 764 BGB betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Zivilprozessordnung/ Änderung §§ 1009 und 1017 ZPO betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Hypothekenbankgesetz/Änderung versch. §§ HypothekenbankG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Schiffsbankgesetz/Änderung versch. §§ SchiffsbankG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Bausparkasse/ Änderung § 4 Gesetz über Bausparkassen betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Kreditanstalt für Wiederaufbau/ Änderung §§ 1, 10 und 13 Gesetz über die Kreditanstalt für Wiederaufbau betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz/Änderung und Ergänzung versch. §§ Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Versicherungsaufsichtsgesetz/Änderung und Ergänzung versch. §§ VAG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Telekommunikationsgesetz/ Änderung § 89 TKG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Abgabenordnung/Einfügung § 31b AO betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Einkommensteuergesetz/Änderung § 45d EStG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Börsenzulassungs- Verordnung/Änderung versch. §§ BörsZulV betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Terminhandel/Neuregelung für Termingeschäfte * Unternehmensbeteiligungsgesellschaft/Änderung §§ 4 und 5 Gesetz über Unternehmensbeteiligungsgesellschaften betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Rechtsberatungsgesetz/Änderung Art. 1 § 5 RBerG betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Sparkasse/Änderung Art. 2 § 1 3. VO des Reichspräsidenten zur Sicherung von Wirtschaft und Finanzen und zur Bekämpfung politischer Ausschreitungen betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz * Pfandbrief/Änderung versch. §§ Gesetz über die Pfandbriefe und verwandten Schuldverschreibungen öffentlich- rechtlicher Kreditanstalten betr. 4. Finanzmarktförderungsgesetz  

Schlagwörter

Abgabenordnung; Aktiengesetz; Auslandinvestment-Gesetz; Baseler Kreditrichtlinie; Bausparkasse; Börsengesetz; Börsenmakler; Börsenprospekt; Börsenzulassungs-Verordnung; Bürgerliches Gesetzbuch; Einkommensteuergesetz; Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz; Finanzmarktförderungsgesetz ; Geld und Kredit; Geldwäsche; Gewerbliche Wirtschaft; Handelsgesetzbuch; Hypothekenbankgesetz; Kapitalanlagegesellschaft; Kreditanstalt für Wiederaufbau; Kreditwesengesetz; Schadenersatz; Schiffsbankgesetz; Telekommunikationsgesetz; Terminhandel; Versicherungsaufsichtsgesetz; Wertpapierhandelsgesetz; Wertpapier-Verkaufsprospektgesetz; Zivilprozessordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf,Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
14.11.2001 - BR-Drucksache 936/01(neu)
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse,Urheber: Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Finanzausschuss, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss
 
11.12.2001 - BR-Drucksache 936/1/01
 
FinanzA, RechtsA, WirtschA: Änderungsvorschläge - RechtsA, WirtschA: zus. Stellungnahme - InnenA: Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
20.12.2001 - BR-Plenarprotokoll 771, S. 760B - 760C
Beschluss:
S. 760C - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge - gem. Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache,Urheber: Bundesrat
 
20.12.2001 - BR-Drucksache 936/01(B)
BT -
Gesetzentwurf,Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
18.01.2002 - BT-Drucksache 14/8017
Anl. Stellungnahme BR u.GegÄuß BRg
BT -
1. Beratung
 
24.01.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/212, S. 20960D
Beschluss:
S. 20961D - Überweisung
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Wirtschaft und Technologie, Innenausschuss, Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung,Urheber: Finanzausschuss
 
20.03.2002 - BT-Drucksache 14/8600
BT -
Bericht,Urheber: Finanzausschuss
 
21.03.2002 - BT-Drucksache 14/8601
 
Nina Hauer, MdB, SPD, Berichterstattung
Leo Dautzenberg, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
22.03.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/228, S. 22650C - 22657D
 
Nina Hauer, MdB, SPD, Rede, S. 22650D-22651D
Leo Dautzenberg, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22652A-22654A
Andrea Fischer (Berlin), MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Rede, S. 22654A-22655A
Gerhard Schüßler, MdB, FDP, Rede, S. 22655A-D
Heidemarie Ehlert, MdB, PDS, Rede, S. 22655D-22656B
Dr. Barbara Hendricks, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede, S. 22656C-22657C
Beschluss:
S. 22657C - Annahme Drs 14/8017 idF Drs 14/8600
 
BT -
3. Beratung
 
22.03.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/228, S. 22657C - 22657D
Beschluss:
S. 22657D - Annahme Drs 14/8017 idF Drs 14/8600
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT,Urheber: Bundestag
 
05.04.2002 - BR-Drucksache 257/02
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Wirtschaftsausschuss
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT
 
17.04.2002 - BR-Drucksache zu257/02(2)
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse,Urheber: Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss
 
15.04.2002 - BR-Drucksache 257/1/02
 
FinanzA: Zustimmung - WirtschA: Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses BT 
BR -
Plenarantrag,Urheber: Niedersachsen
 
24.04.2002 - BR-Drucksache 257/2/02
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses BT 
BR -
Plenarantrag,Urheber: Bayern
 
25.04.2002 - BR-Drucksache 257/3/02
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses BT 
BR -
2. Durchgang
 
26.04.2002 - BR-Plenarprotokoll 775, S. 207B - 208C
 
Dr. Barbara Hendricks, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede, S. 207C-208A
Beschluss:
S. 208C - Anrufung des Vermittlungsausschusses - gem. Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache,Urheber: Bundesrat
 
26.04.2002 - BR-Drucksache 257/02(B)
BT -
Unterrichtung über Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den BR,Urheber: Bundesrat
 
02.05.2002 - BT-Drucksache 14/8958
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den BR 
BT -
Vermittlungsvorschlag,Urheber: Vermittlungsausschuss
 
15.05.2002 - BT-Drucksache 14/9096
 
Gerda Hasselfeldt, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Streichung der Untersagungsmöglichkeit für Leerverkäufe mit Wegfall der entsprechenden Meldepflicht, Regelung für derivative Geschäfte bei Pfandbriefen mit Kreditinstituten als Treuhänder, Verzicht auf die Aufnahme des Geburtsorts in den Datenabruf zwecks Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismus, Anhebung der Beschränkung des Geschäftsvolumens von Grundstücksbeleihungen für die USA und Kanada; Änderung versch. §§ Gesetz über Pfandbriefe und verwandte Schuldverschreibungen öffentlich-rechtlicher Kreditanstalten 
BT -
Abstimmung über Vermittlungsvorschlag
 
17.05.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/237, S. 23655D - 23656A
Beschluss:
S. 23656A - Annahme Drs 14/9096
 
BR -
Unterrichtung über Beschluss des BT,Urheber: Bundestag
 
17.05.2002 - BR-Drucksache 434/02
BR -
BR-Sitzung
 
31.05.2002 - BR-Plenarprotokoll 776, S. 264D - 265B
 
Gernot Mittler, MdBR (StMin Finanz), Rheinland-Pfalz, Berichterstattung, S. 264D-265B
Beschluss:
S. 265B - Zustimmung - gem. Art. 84 Abs. 1 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache,Urheber: Bundesrat
 
31.05.2002 - BR-Drucksache 434/02(B)